Globale im September: Chocolate de Paz

Die Friedensgemeinde „San José de Apartadó“ in Kolumbien weigert sich seit Jahren, Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Anhand persönlicher Geschichten erzählt der Film von ihrer Suche nach Frieden, wobei sie immer wieder Bedrohungen von Seiten der Regierung, Paramilitärs und Guerillagruppen ausgesetzt sind.

„Globale im September: Chocolate de Paz“ weiterlesen

Globale im Mai: Humano

– Eine Kamera, 200 Fragen –

Wo liegt der Ursprung des Menschen? Was ist der Grund unserer Existenz?

Im Film Humano dokumentiert der Regisseur Alan Stivelman drei Monate lang seine Reise durch die Anden. Er begegnet einem Schamanen, der ihm zeigt, dass er – bevor er seine Fragen beantworten kann – zuerst lernen muss, Mensch zu sein. Drehbuch dieser intimen Dokumentation waren das Herz des Regisseurs, sein Heft voller Fragen und der Schamane Plácido. Sie sind die Protagonisten dieser einzigartigen Reise in die Tiefen des Unbewussten. „Globale im Mai: Humano“ weiterlesen

Globale im Mai: Hija de la Laguna – Daughter of the Lake

Im Dokumentarfilm „Hija de la Laguna“ geht es um eine Thematik und einen Kampf, wie es ihn aktuell in verschiedenen Teilen Lateinamerikas gibt. Im Anschluss an den Film werden wir über Skype mit dem peruanischen Regisseur und Dokumentarfilmer Ernesto Cabellos Damián sprechen können.

Filmpartner im Mai ist der Solidaridad e.V.

„Globale im Mai: Hija de la Laguna – Daughter of the Lake“ weiterlesen

La Voz del Gualcarque – Kampf gegen Agua Zarca

„La Voz del Gualcarque“ – Kampf gegen Agua Zarca
/// Film und Gespräch mit den Filmemachern aus Honduras (Menschenrechskollektiv CADEHO) ///

Der Mord an Berta Cáceres, Koordinatorin des Zivilen Rats der Indigenen- und Basisorganisationen von Honduras (COPINH), ist die Eskalation einer Reihe von kriminellen Strategien der Betreiberfirma DESA und der honduranischen Regierung im Zusammenhang mit dem Bau des Wasserkraftswerks Agua Zarca im Westen von Honduras. Er steht exemplarisch für einen Staat, in dem Straffreiheit, Korruption und Menschenrechtsverletzungen seit Jahren in einem erschreckenden Ausmaß existieren – in einem Staat, der nach dem Putsch im Jahr 2009 sein Wirtschaften auf das extraktivistische Modell umgestellt hat.

„La Voz del Gualcarque – Kampf gegen Agua Zarca“ weiterlesen

Dokumentation 9.70 – Film und Gespräch

Filmreihe “Globale in Halle” im März 2015

9.70

Filmpräsentation und Hintergrundgespräch

Referent: Thorsten Schulz (Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika)
Wann: 09.03.2015, 20 Uhr
Wo: Luchs.Kino am Zoo

Die Dokumentation „9.70“ erzählt die Geschichte des Freihandelsabkommens zwischen Kolumbien und den USA und dessen Auswirkungen auf kolumbianische Kleinbauern. Im Rahmen des Abkommens wurde im Jahr 2010 die Richtlinie 9.70 erschaffen: Alle nicht registrierten Pflanzensorten in Kolumbien wurden grundsätzlich verboten und die Bauern so dazu gezwungen, neues zertifiziertes Saatgut zu kaufen. „Dokumentation 9.70 – Film und Gespräch“ weiterlesen