Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des solidaridad e.V.

Aktuelle Themen

Liebe Leute,
es war wunderschön mit euch gestern! Danke für den tollen Abend und danke an alle, die uns unterstützt haben, diesen zu gestalten. Unser Workshop zum Straßenprotest war ein voller Erfolg und wir sind nun bestens für die nächste Demo gewappnet - danke an die Initiative Für weltoffene Nachbarschaft. Beide Vorträge wurden vom Publikum mit großem Interesse wahrgenommen, danke dafür, Interbrigadas und Aprender juntos - voneinander lernen. Die musikalische Begleitung war wie immer zuverlässig im Punkt Spaß: wir haben es in vollen Zügen genossen! Danke Felix Laros, danke Radio Willoh und danke Glück und Musik - auf Radio Corax 95.9

Danke an alle Gäste und wenn ihr mehr von uns und unserer Arbeit erfahren möchtet: unser nächstes offenes Plenum ist am kommenden Montag, dem 11.11.2019, ab 20 Uhr in der Goldene Rose.
... mehr ...weniger ...

vor 2 Tagen  ·  

Diesem Post können wir nur zustimmen! #unblockcuba

Die Interbrigadas werden heute zu unserem Soliabend mit Solidaridad e.V. übrigens auch dabei sein und ihre Arbeit vorstellen - heute Abend in der Goldene Rose, kommt vorbei!#unblockcuba

Heute spricht sich die UN-Generalversammlung erneut gegen die völkerrechtswidrige Blockade der USA gegen Kuba aus. Mit den USA wird neben Israel dieses Jahr auch erstmals die brasilianische Regierung des Faschisten Bolsonaro stimmen. Trumps Administration hat in den letzten Monaten mehr und mehr Sanktionen erlassen – zuletzt wurden Flüge auf die Insel fast komplett verboten.

Die US-Vertreterin sagte vor der Generalversammlung, ihr Land könne frei entscheiden, mit wem es Handel treibe. Sie nennt die Blockade, wie auch viele deutsche Medien, durchgängig ein „Embargo“. Aber der Unterschied zwischen Embargo und Blockade liegt darin, dass es letztere auch Drittländern verbietet, mit Kuba Handel zu treiben. So sehen sich auch zahlreiche europäische und internationale Firmen unter Druck, die Finger von Geschäften mit Kuba zu lassen.

Die Schäden der jahrzehntelangen Blockade erreichen nach Schätzungen bald die Marke einer Trillion US-Dollar. Die Blockade trifft direkt die Bevölkerung dieses Landes, mit dem wir uns durch unsere Brigaden und persönliche Kontakte besonders verbunden fühlen, sei es durch Engpässe an Medizin oder Treibstoff. Sie trifft auch ein sozialistisches Projekt, das es entgegen aller Widrigkeiten und Widersprüche versucht, wirtschaftliche und soziale Entwicklung jenseits kapitalistischer Konsum- und Wettbewerbslogik zu erreichen.

Dem US-Imperialismus, der Lateinamerika immer noch als seinen Hinterhof begreift, werden heute fast alle Staaten der Welt entschieden widersprechen.

Kurz: Die Blockade ist eine Riesensauerei. Unblock Cuba!
... mehr ...weniger ...

vor 3 Tagen  ·  

Liebe Mitmenschen,
leider findet die geplante Veranstaltung für Montag, den 14.10. "Offener Denkraum: Migration in Lateinamerika" NICHT statt. Wir holen diese aber bald nach und halten euch auf dem Laufenden.

Solidaridad e.V.
... mehr ...weniger ...

vor 4 Wochen  ·  

Morgen, 13. Oktober, findet um 15:00 Uhr in Halle (Saale) eine Demonstration unter dem Motto „Solidarität“ statt. Organisiert mit den Betroffenen aus dem Kiez Döner-Imbiss auf der Ludwig-Wucherer-Straße. Für Jana L., Kevin S., in Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde, mit dem Kiez Döner und allen Betroffenen.

Weitere Infos findet ihr bei Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage.
... mehr ...weniger ...

vor 4 Wochen  ·  

+++ACHTUNG: ZEITÄNDERUNG+++ Bitte Weiterverbreiten

Hallo Menschen, für morgen waren von 14-18 Uhr Stände geplant, an denen sich die verschiedenen Organisator*innen der KEW vorstellen können und ihr mit uns ins Gespräch kommen könnt. Wir verschieben diese Veranstaltung nach vorne, danach schließen wir uns gemeinsam der Demonstration von Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage an. Diese beginnt um 16:00.

Also neuer Termin: 13 - 16 Uhr am Studentisch selbstverwalteter Raum (SSR, Adam-Kuckhoff-Str. 34a, Steintorstraße), danach gehen wir Alle zusammen gegen Antisemitismus, Faschismus, Rassismus und Sexismus demonstrieren.+++ACHTUNG: ZEITÄNDERUNG+++ Bitte Weiterverbreiten

Hallo Menschen, für morgen waren von 14-18 Uhr Stände geplant, an denen sich die verschiedenen Organisator*innen der KEW vorstellen können und ihr mit uns ins Gespräch kommen könnt. Wir verschieben diese Veranstaltung nach vorne, danach schließen wir uns gemeinsam der Demonstration von Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage an. Diese beginnt um 16:00.

Also neuer Termin: 13 - 16 Uhr am Studentisch selbstverwalteter Raum (SSR, Adam-Kuckhoff-Str. 34a, Steintorstraße), danach gehen wir Alle zusammen gegen Antisemitismus, Faschismus, Rassismus und Sexismus demonstrieren.
... mehr ...weniger ...

vor 1 Monat  ·